ERSA by CLEARSY

CLEARSY macht einen weiteren wichtigen Schritt vorwärts

Die ERTMS-Abteilung von CLEARSY macht jetzt mit der Übernahme der Firma ERSA (European Rail Software Applications) am 12. July 2018 einen weiteren wichtigen Schritt vorwärts. Patrick Deutsch hatte diese zusammen mit ERRI (European Rail Research Institute) im Jahre 1998 gegründet und war dort 18 Jahren lang Technischer Direktor. ERRI war für die Erstellung der ersten ERTMS/ETCS-Spezifikationen für die UIC im Rahmen des A200-Projekts zuständig.

Diese Übernahme ermöglicht CLEARSY den Zugang zu neuen Märkten, insbesondere auf internationaler Ebene. ERSA verfügt über eine breite Palette von Simulatoren zu Schulungszwecken (Betriebs- oder Verkehrssimulator, EVC- oder DMI Simulator), eine Reihe von Prüfständen für On-Board-Systeme (OBU ETCS) oder Streckenzentralen (RBC) sowie die Softwareapplikation für das ETCS-DMI in Baseline 2 und Baseline 3. Einige Tools (TSW, TSD) werden auch in europäischen Projekten verwendet.

Diese Abteilung, die ihren Sitz in Straßburg – im Herzen Europas –hat, ist mittlerweile durch verschiedene Aktivitäten, wie das Dienstleistungsangebot (insbesondere formale Validierung von Daten, Schulungen und Tests), die Herstellung eines Tools zum Verständnis der Baseline 3-Bremskurven und die Entwicklung der DMI ETCS SIL2 Baseline 3-Software, bekannt geworden.

Wir werden unsere Fachkenntnisse und unsere Talente zusammenbringen, um unsere Lösungen zu harmonisieren und immer innovativere und sicherere Produkte und Dienstleistungen anzubieten.